Freiwillige Feuerwehr Steinbrunn

 

2016.11.28 Verkehrsunfall mit Todesfolge

Zu einem Verkehrsunfall mit Todesfolge wurde am 28.11.2016 die Feuerwehr Steinbrunn alarmiert. Kurz vor 23:00 Uhr stieß ein Pkw mit einem Zug der Raaberbahn beim Güterweg zwischen Steinbrunn und Hornstein zusammen. Der PKW wurde ca. 100 Meter weit mitgeschliffen und dann auf den Begleitweg geschleudert. Für den 46jährigen Steinbrunner kam leider jede Hilfe zu spät. Die Feuerwehr Steinbrunn musste den Lenker mittels hydraulischen Rettungssatz bergen. Der Notarzt konnte nur mehr seinen Tod feststellen.
Unsere Anteilnahme gilt den Hinterbliebenen und seiner Familie!

Im Einsatz waren:
Feuerwehr Steinbrunn: RLFA 2000, TLFA 2000, MTF und 20 Feuerwehrmitglieder
Arbeitersamariterbund
Rotes Kreuz – Notarzt
Polizei

Weitere Bilder vom Einsatz