Freiwillige Feuerwehr Steinbrunn

 

+++ DAS WAR 2015 +++

Wie schon die Jahre zuvor wurde auch dieses nicht mit dem traditionellen Feuerwehrball eröffnet, sondern mit einem Einsatz. Insgesamt rückte die Feuerwehr zu rund 30 Einsätzen in Steinbrunn oder in Nachbargemeinden aus. Nachdem in den vergangen Jahren der Anteil der technischen Einsätze gestiegen war, hat die Zahl der Brandeinsätze 2015 zugenommen.

Pünktlich als Ostergeschenk eingetroffen ist unsere neue Einsatzuniform. Die persönliche Schutzausrüstung entspricht modernen Standard für jegliche Art von Einsätzen und ist ein wesentlicher Faktor für den Schutz eines jeden Feuerwehrkameraden. Zusätzlich wurde die Ausrüstung für Höhen- und Tiefenrettung im RLF ergänzt.

Ein großer Anteil der jährlichen Aktivitäten fand sich jedoch in Ausbildung und Vorbereitung für Leistungsbewerbe wieder. So stellten neun Jugendliche unserer Feuerwehrjugend beim Wissenstest in Oslip ihr Wissen unter Beweis und verdienten sich somit ihre Leistungsabzeichen in den jeweiligen Wertungsklassen.

Die beiden Wettkampfgruppen gingen an den Bezirksbewerben der Bezirke Eisenstadt-Umgebung und Mattersburg und zu guter Letzt auch am Landesbewerb an den Start. Die Gruppen erreichten gute Ergebnisse, die Belohnung blieb jedoch wie schon die Jahre zuvor ZUM GREIFEN NAHE: Ein Bruchteil einer Sekunde verhinderte den Stockerlplatz für die Stari-Gruppe in Bronze. Die junge Wettkampfgruppe lieferte wieder eine Löschangriffszeit unter 40 Sekunden im Silberbewerb ab, abermals leider mit teils unglücklichen Fehlerpunkten.

Zum krönenden Saisonabschluss nahmen die Gruppen vor heimischem Publikum beim Steinbrunner Nassbewerb teil. Nach langer Durststrecke wurden die Hausherren der Gruppe Steinbrunn I belohnt und gewannen den Heimbewerb souverän. Der Bewerb fand im Zuge des Feuerwehrfestes statt.

Ein absolutes Highlight für die Wettkämpfer der Feuerwehrjugend war das Landesjugendlager im Zuge des Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerbes. Das dreitägige Zeltlager bot den Kids Spiel, Spaß und sportliche Aktivitäten, wie zum Beispiel das exklusive Kickbox-Training mit Weltmeisterin Nicole Trimmel. Als Hauptakt absolvierten die Jugendlichen den Leistungsbewerb und verdienten sich ihr Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Silber.

Weiters wurden Leistungsprüfungen von den Aktiven in den Bereichen Atemschutz und Funk absolviert. Es marschierten zwei Atemschutztrupps in St. Margarethen zur Prüfung auf und vier Kameraden beim Funkleistungsbewerb in der Landesfeuerwehrschule. Die Teilnehmer verdienten sich ebenso ihre jeweiligen Leistungsabzeichen.

In diesem Sinne bedanken wir uns für die Unterstützung der Bevölkerung und der Gemeinde Steinbrunn in diesem Jahr und wünschen ein glückliches, erfolgreiches und vor allem unfallfreies Jahr 2016!

GOTT ZUR EHR DEM NÄCHSTEN ZUR WEHR!